Vortrag "Kinder des zweiten Weltkrieges" in der Gedenkstätte SS-Sonderlager / KZ Hinzert

Pressemitteilung:

Die Schicksale von "Besatzerkindern"

Vortrag "Kinder des zweiten Weltkrieges" mit Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann am Montag, 19. Oktober 2017 in der Gedenkstätte SS-Sonderlager / KZ Hinzert

Zum zweiten Vortrag in der Reihe "Kriegskinder/Kinder des Krieges" lädt die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am Donnerstag, 19. Oktober 2017 um 19.30 Uhr in die Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert bei Hermeskeil ein. Der Eintritt ist frei! Im Mittelpunkt des Vortrages "Kinder des zweiten Weltkrieges" von Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann steht das Schicksal der so genannten Kinder des zweiten Weltkrieges ("Besatzerkinder", "Wehrmachtskinder") in den von der Wehrmacht besetzen Ländern. Schicksale u.a. aus Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Norwegen während des Zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit werden präsentiert sowie der Umgang mit diesen Kindern in Familie und Gesellschaft aufgezeigt. Dr. Ingvill C. Mochmann ist Professorin für Internationale Politik und die Vizepräsidentin für Forschung und Wissenschaftstransfer Cologne Business School. Sie ist Leiterin des EUROLAB beim GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften in Köln. Sie forscht zu Demokratie- und Minderheitenrechten und sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden und ist Gründerin des Interdisciplinary and international research network on children born of war (childrenbornofwar.com).