Tausch der Heizungspumpe brachte doppelten Gewinn

Tausch der Heizungspumpe brachte doppelten Gewinn

Erika Brück hat den ersten Preis beim Gewinnspiel zum Modul 1 im Rahmen der Kampagne „Energiewende, mein Haus macht mit!“ gewonnen. Vertreter des Interkommunalen Netzwerks Energie überreichten der Rentnerin aus Mörschied einen Scheck über 455,15 Euro.

Das Interkommunale Netzwerk Energie (IkoNE) ist ein Zusammenschluss von Kommunen der Nationalparkregion. Dem Netzwerk gehören derzeit die Landkreise Birkenfeld und St. Wendel, die Stadt Idar-Oberstein sowie die Verbandsgemeinden Birkenfeld, Hermeskeil, Herrstein, Rhaunen und Thalfang an. Mit Unterstützung der Energieagentur Rheinland Pfalz und der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz haben die Klimaschutzmanager der Region die Kampagne „Energiewende, mein Haus macht mit!“ ins Leben gerufen. Die auf insgesamt zwei Jahre angelegte Kampagne soll die Bürger darüber informieren, wie sie effektiv ihren Heizenergie- und Stromverbrauch senken und damit Kosten sparen können – und welche Fördermöglichkeiten es hierfür gibt. Die Kampagne ist in vier Module gegliedert, die jeweils als zusätzlichen Anreiz mit einem Gewinnspiel gekoppelt sind.

„Die vier Module betreffen den Austausch von Heizungspumpen, den hydraulischen Abgleich, die Dämmung der obersten Geschossdecke sowie den Austausch von Heizungskesseln“, erläuterte Klimaschutzmanager Sebastian Retzler. Jede dieser Maßnahmen wird vom Bund oder Land gefördert, wenn vor Beginn ein entsprechender Antrag gestellt wurde. „Diese Bezuschussung ist unabhängig von unserer Kampagne und läuft auch noch über den Zeitraum der einzelnen Module hinaus“, erklärte Retzler. Die Module bieten jedoch den zusätzlichen Anreiz des Gewinnspiels.

Beim jüngsten Treffen der IkoNE-Mitglieder wurden die Preise für das Modul 1 gezogen. Insgesamt 111 Anträge auf Bezuschussung des Heizungspumpentauschs waren während der Laufzeit des Moduls beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) eingegangen, rund 25.000 Euro Fördermittel wurden ausgezahlt. „Das ist eine gute Beteiligung“, weiß Retzler durch einen Vergleich mit ähnlichen Aktionen in anderen Landkreisen. Als Glücksfeen fungierten Mara Koster, Masterplanmanagerin Regionalentwicklung, und Klimawandelmanagerin Christina Morlo. Die zweiten bis sechsten Preise waren jeweils Gebäude-Check-Beratungen, die von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gesponsert wurden, als erster Preis winkte die Erstattung des Rechnungsbetrages für den Heizungspumpenaustausch – natürlich abzüglich des Bafa-Zuschusses. „Daher erklärt sich auch der ‚krumme‘ Betrag, den Frau Brück letztlich gewonnen hat“, so Retzler. Der Klimaschutzmanager war ganz perplex, dass gerade sie als Gewinnerin gezogen wurde: „Frau Brück hat während der Laufzeit des Moduls 1 ein Zeitungsinterview gegeben, in dem sie über ihre Erfahrungen mit dem Heizungspumpentausch berichtete.“ Nach dem Artikel sei die Nachfrage nach der Bafa-Förderung merklich angestiegen. „Dass sie jetzt den ersten Preis gewonnen hat ist purer Zufall, aber so spielt das Leben halt“, unterstrich Retzler.

Die rüstige Rentnerin freute sich jedenfalls sehr über den Preis: „Ich habe erst einmal in meinem Leben etwas gewonnen, einen Kochtopf – und das war vor 60 Jahren auf dem Herrsteiner Markt.“ Und jetzt hat Erika Brück gleich doppelten Grund zur Freude: Denn sie spart durch den Heizungspumpentausch nicht nur bei den Stromkosten, sondern im Nachhinein wurde auch noch die Handwerkerrechnung übernommen: „Besser kann es nicht laufen.“

Das Modul 2 der Kampagne „Energiewende, mein Haus macht mit!“ läuft noch bis 31. März 2018. Wer bis dahin einen hydraulischen Abgleich durchführen lässt und hierfür eine Bafa-Förderung in Anspruch nimmt, kann am Gewinnspiel teilnehmen und eine von fünf Gebäude-Check-Beratungen der Verbraucherzentrale gewinnen. Aber auch hier gilt: Die Bafa-Förderung gibt es über den 31. März hinaus, lediglich das Gewinnspiel endet zu diesem Termin. Am 1. April 2018 startet dann das Modul 3 „Dämmung der obersten Geschossdecke“. Über dieses Modul informieren die Klimaschutzmanager im Rahmen der Baumesse Idar-Oberstein, hier werden sie am Samstag und Sonntag, 17. und 18. Februar 2018, am Stand der Stadtverwaltung Idar-Oberstein vertreten sein. Beim Gewinnspiel zum Modul 3 winken sogar 500 Euro Preisgeld.

Nähere Informationen zur Kampagne, den einzelnen Modulen sowie zum Thema Energiesparen gibt es auf der Internetseite www.mein-haus-macht-mit.de.

BUZ: Die Klimaschutzmanager (v. l.) Christoph Benkendorff (Verbandsgemeinde Rhaunen), Sebastian Retzler (Landkreis Birkenfeld) und Julia Besand (Stadt Idar-Oberstein) übergaben Erika Brück (2. v. l.) ihren Preis.

Die nächsten Events

Neuste Bildergalerien