Tagung „Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS)“ am 19. April 2018

Tagung „Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS)“ am 19. April 2018

„Kosteneinsparpotenziale erkennen und nutzen!“ lautet der Titel der PIUS-Tagung. Diese findet am 19. April 2018 im Kommunikationsgebäude 9938 am Umwelt-Campus Birkenfeld statt.

Die Traditionstagung „Produktionsintegrierter Umweltschutz (PIUS)“ wird seit 11 Jahren durch das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) gemeinsam mit der SAM Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (SAM) veranstaltet.

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und Energie schont unsere Umwelt und senkt die Kosten. Betriebe, die sich für die Anwendung und Umsetzung des „Produktionsintegrierten Umweltschutzes“ entscheiden, können durch PIUS-Maßnahmen und den effizienten Einsatz von Querschnittstechnologien die Kostenstruktur in der Produktion verbessern. Die Summe der wirtschaftlichen Vorteile ist dabei meist so groß, dass sich die Investitionen innerhalb kürzester Zeit amortisieren.

Seit 11 Jahren bietet die Tagung kompetente Referenten mit Beispielen aus der Praxis aus unterschiedlichsten Branchen und Bereichen. So werden zum Beispiel zentrale Themen wie Energie, Material- und Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit immer wieder neu betrachtet.

Vorträge u. a. über Ökoeffizienzanalysen, die Revision der ISO 50001 und zu unterschiedlichen Themen der Energieeffizienz, wie z. B. smarte Druckluft, LED-Objekt- und Hallenbeleuchtung, könnten den einen oder anderen Tagungsteilnehmer überraschen. Auch ein Blick auf die Weiternutzung von vermeintlichen Reststoffen und Abfällen verspricht interessante „Aha“-Momente.

Die Tagung mit ihren Fachvorträgen und der angrenzenden Fachausstellung richtet sich vornehmlich an Verantwortliche des produzierenden Gewerbes und der Industrie.

Das Programm und weitere Informationen sind dem Internet, unter
www.stoffstrom.org/veranstaltungen/pius-tagung-2018/ , zu entnehmen.