Regionale Kindergärten schmücken Weihnachtsbaum der OIE

Viele Kinderaugen strahlen wieder
• Regionale Kindergärten schmücken Weihnachtsbaum der OIE
• Sonnenberg-Winnenberg, Kempfeld und Enzweiler gewinnen Wettbewerb 

BUZ: Viele eifrige Kinder aus Kindergärten der Region haben den OIE-Weihnachtsbaum geschmückt. (Bildquelle: OIE AG)

Kinderlachen erschallt am Empfang der OIE.

Nach und nach öffnet und schließt sich die Tür und es wird eng: 47 Kinder, sechs Erzieherinnen und zahlreiche Eltern sind der Einladung des Energiedienstleisters gefolgt, um den großen Christbaum vor dem OIE-Verwaltungsgebäude festlich zu schmücken. Gespannt warten die Kleinen darauf, wer wohl zuerst mit dem Steiger gut gesichert in die Höhe fahren darf. Damit das alles klappt, stehen schon Mitarbeiter Volker Risch und sechs Azubis parat. Wie bestellt macht die Schlechtwetterfront eine Pause, damit das Schmücken zwar bei niedrigen Temperaturen, aber zumindest doch trocken über die Bühne gehen kann. Die OIE hat erneut ihren Wettbewerb „Wer bastelt den schönsten Weihnachtsschmuck?“ ausgeschrieben, den in diesem Jahr die Kindergärten Sonnenberg-Winnenberg, Kempfeld und Enzweiler gewonnen haben. Nun war es so weit und die Kinder bekamen die Möglichkeit, die Weihnachtstanne mit ihrem selbstentworfenem Schmuck zu verzieren.

In den letzten Wochen hatten die Kindergärten fleißig gebastelt, dabei war die Kreativität der Kleinen sehr gefragt: Der Christbaumschmuck sollte nicht nur anschaulich, sondern auch wetterfest sein. Jeder der elf teilnehmenden Kindergärten hatte tolle Ideen eingereicht, was es der dreiköpfigen Jury, bestehend aus Oberbürgermeister Frank Frühauf, Künstlerin Nana Prestel und OIE-Pressesprecherin Jutta D´Orazio nicht einfach machte. Überzeugen konnten die drei Gewinnerkindergärten mit aus Ästen gebastelten und durch bunte Hölzer verzierten Bäumchen, kleinen Nikoläusen aus Pinseln und Weihnachtsbäumen aus Korken. „Wir freuen uns jedes Jahr auf den schönen Weihnachtsschmuck der Kindergärten und sind immer wieder dankbar für die große Anzahl der Teilnehmer.

Und wenn dann der Termin zum Schmücken ansteht, ist es wunderbar, wenn die Kinder ihr Selbstgebasteltes aufhängen“, sind sich Oberbürgermeister Frank Frühauf, Nana Prestel und die beiden OIE Vorstände Rainer Boost und Ulrich Gagneur einig. Damit die gefertigten Kunstwerke während der Adventszeit auch ganz oben zu sehen sind, ging es für die Kleinen mithilfe des Steigerfahrzeugs der OIE hoch hinaus. Durch die Aktion strahlte und glänzte letztendlich nicht nur der Weihnachtsbaum, sondern auch die Augen der Kinder.

Sie waren begeistert von der Steigerfahrt und wollten immer wieder bis „ganz hoch“. Im Anschluss an das Schmücken fand die Preisverleihung statt, bei der - neben einem Geldpreis für die Kindergartenkasse - kleine Überraschungen auf die Kinder warteten. Auch im Jahr 2018 wird die Weihnachtsbaumaktion von den Kindergärten und der OIE fortgesetzt.

Die nächsten Events

Neuste Bildergalerien