Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes - Zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung hat begonnen

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung hat begonnen

Vom 24. Januar bis zum 7. März 2018 führt das Eisenbahn-Bundesamt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der aktuellen Lärmaktionsplanung an Haupteisenbahnstrecken des Bundes durch. Bürgern und Institutionen steht hierzu eine Informations- und Beteiligungsplattform unter www.laermaktionsplanung-schiene.de zur Verfügung.

Alle fünf Jahre erstellt das Eisenbahn-Bundesamt unter Beteiligung der Öffentlichkeit einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Dabei handelt es sich um Schienenwege mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr. Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Regelung von Lärmproblemen und Lärmauswirkungen.

In der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, die vom 30. Juni bis 25. August 2017 durchgeführt wurde, haben Bürger, Lärmschutzvereinigungen, Kommunen sowie weitere Einrichtungen, die von Schienenlärm betroffen sind, die Möglichkeit genutzt und rund 38.000 Beteiligungen beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht. Der sogenannte Lärmaktionsplan Teil A fasst die Ergebnisse aus der strategischen Lärmkartierung und der Öffentlichkeitsbeteiligung zusammen; er wurde Mitte Januar 2018 veröffentlicht. Teil A stellt bereits vorhandene sowie geplante Maßnahmen des Bundes zur Lärmminderung im Schienenverkehr dar. Entscheidungsträger erhalten so eine Planungsgrundlage und Bürger ein umfassendes Informationswerk. Der Lärmaktionsplan Teil A ist im Internet über die Informations- und Beteiligungsplattform www.laermaktionsplanung-schiene.de oder über die Homepage des Eisenbahn-Bundesamtes www.eba.bund.de/lap abrufbar und auf Wunsch auch als Druckversion verfügbar.

Am 24. Januar 2018 beginnt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung. Bis zum 7. März 2018 hat die Öffentlichkeit die Gelegenheit, dem Eisenbahn-Bundesamt eine Rückmeldung zu dem Verfahren selbst und zum Lärmaktionsplan Teil A zu geben. Der daraus hervorgehende Lärmaktionsplan Teil B wird Mitte des Jahres 2018 veröffentlicht. Die Teile A und B ergeben zusammen den Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken.

Die nächsten Events

Neuste Bildergalerien