Bundespolizei sucht Zeugen nach Ausschreitungen bei der Anreise zum FCK-Spiel Kaiserslautern

Bundespolizei sucht Zeugen nach Ausschreitungen bei der Anreise zum FCK-Spiel Kaiserslautern

Vermummte Personen haben am 22. Oktober einen Fußballfanzug am Bahnhof Imsweiler angegriffen und dabei Bundespolizisten verletzt. Insgesamt 30 - 40 vermummte FCK-Fans lauerten dem Zug auf, um diesen zu stürmen. In dem Regionalexpress befanden sich etwa 120 Duisburger Fans, die durch Bundespolizeikräfte begleitet wurden. Vier Beamte verletzten sich, als sie erfolgreich den Vermummten den Zugang zum Zug verwehrten. Die Bundespolizei nahm fünf Personen fest. Weitere Täter flüchteten in Richtung Imsweiler. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern leitet die Ermittlungen.

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und bittet Personen, die sachdienliche Angaben machen können, Fotos oder Videos gemacht haben oder selbst verletzt wurden, sich bei der Bundespolizei Kaiserslautern zu melden (Tel. 0631/34073-0, Internet: www.bundespolizei.de).

Neuste Bildergalerien