Bundespolizei sprengt Marihuana-Party am Bingener Bahnhof

Bundespolizei sprengt Marihuana-Party am Bingener Bahnhof

Bingen: Die Bundespolizei stellte am Sonntagabend (08. April 2018) bei einer Gruppe Jugendlicher am Bingener Bahnhof mehrere Gramm Marihuana und Drogenutensilien sicher. Die fünf Mädchen und zwei Jungen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren saßen gegen 21.45 Uhr auf der Rückseite des Bahnhofs auf einer Rasenfläche. Bei Erblicken einer Bundespolizeistreife flüchteten drei der Mädchen. Die Beamten konnten sie jedoch nach kurzer Verfolgung einholen und stellen. Die Flüchtenden hatten jeweils geringe Mengen Marihuana und drogentypische Utensilien bei sich. Insgesamt stellten die Bundespolizisten 6,3 Gramm der verbotenen Substanz sowie mehrere Verschlusstütchen, Zerkleinerer und eine Feinwaage bei der Gruppe sicher. Die Jugendlichen gaben an ihren letzten Ferientag nochmal genießen zu wollen, bevor ihre Eltern sie abholen und die Schule morgen wieder beginnt. Zumindest drei von ihnen werden eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erhalten.

Neuste Bildergalerien